Hätzlich wellkumme!

Der Kölnbarde: Hans-Jürgen Jansen

Der Kölnbarde: Hans-Jürgen Jansen

Musiker, Texter, Komponist, Autor und Moderator

Im Auftrage Colonias
(Neukölsch: Mischen possibel)

"Neben den öffentlichen Auftritten spiele, singe und moderiere ich auch für Sie!"

Er ist bekanntermaßen seit Jahren in Sachen "Kölsche Sproch, Kölsche Eigenaat und zweitausendjährige Geschichte seiner Heimatstadt, Köln" auf Tour.

Neben öffentlichen Auftritten ( siehe unter: "Lesungen und Liederabende") wird er noch häufiger von Vereinen, Institutionen und Privatpersonen eingeladen und beauftragt.
Dafür stellt er dann jeweils ein genau zum Anlass passendes, die Besonderheiten der Veranstaltung berücksichtigendes und die Gäste würdigendes Programm zusammen.

Der Kölnbarde formuliert es so: "Die vielen Optredde halde nit nor fit, nä, et es wunderschön met weldfremde Minsche zusamme ze singe; ze sinn, wie begeistert die zohüre un metmaache. Et sin vür allem die leisere Tön, die de Lück esu richtig genieße künne. Dat liet mich wigger kreativ sin. Do kann ich en Rauh ming Leedcher op CD bränge, ming Böcher schrieve un ming Gitta stemme."

Bei Interesse verwenden Sie bitte das Kontaktformular.


Aktuelle Termine ...

Philharmonie 2013
- "Kölsch - Vortrag in der Volkshochschule Bergheim"

mit dem Kölnbarden Hans-Jürgen Jansen


am 06.04.2017 um 19:30 Uhr
im Sozialkulturellen Zentrum Horrem

Mittelstr. 23-31, 50169 Kerpen/Horrem.

Eintritt: 8 Euro

...weitere Termine

Die Presse schreibt ...

Liederabend in Lantershofen
"Kölnbarde Hans-Jürgen Jansen regte in Lantershofen zum Mitsingen an"...

Artikel anlässlich eines Liederabends des Bürgervereins Lantershofen aus dem "Pittermännche".
Mit freundlicher Genehmigung des Generalanzeigers, Bonn



...weitere Pressestimmen

Das sagen Publikum und Veranstalter ...

Liederabend in Lantershofen

31. März 2016: In der Waage in Euskirchen: "Drink doch ene met..."
Met "drink doch ene met" ein sehr unterhaltsamer Abend (Euskirchen)

Große Freude herrschte am 31.3.2016 beim Seniorenverband BRH in einer ausgebuchten "Waage" in Euskirchen. Die Besucher feierten den Kölnbarden Hans-Jürgen Jansen, der "Kölsch vom Allerfeinsten" bot.
Mit einem vielstimmigen Bürgerchor und dem bekannten "Drink doch eine met" hätte ein sehr unterhaltsamer Abend zu Ende gehen dürfen. Doch es war längst noch nicht Schluss. Der rheinische Texter und Komponist stand den großen Stars wie Hans Süper, Ludwig Sebus,Marieluise Nikuta und Günther Missenich in keiner Weise nach.
"Wir sind sehr zufrieden", freute sich Organisator Klaus Reimer. "Ich habe die Waage nicht wiedererkannt", meinte Hausherrin Dorit Schnöring. "Es war ein fantastischer Abend!"


mit freundlicher Erlaubnis des BRH (Klaus Reimer, Schatzmeister )

Aktuelle Videos



Der Text zu diesem Lied fiel mir ein, als ich mich mit der Frage auseinandersetzte, welche Vorgehensweise für übergewichtige Menschen die bessere ist. Entweder irgendwelche Mittelchen einnehmen oder unentwegt um den Block joggen oder keins von beidem und Lotto spielen. Denn, so glaube ich:


ist man erst mal Millionär,
ist das Übergewicht nur halb so schwer.




...mehr Videos

Aktuelle Fotos

Leimersdorf TC Sommerfest

Neuestes Buch ...

Kölsche Krätzcher
Hans-Jürgen Jansen:
Kölsche Krätzcher vum Kölnbarde
Amüsante Reime und Erzählungen Band 2

Nach dem großen Erfolg des ersten Bandes "Dem Kölnbarde sing Krätzcher" folgt hiermit der zweite Band mit eingebauter Gute-Laune-Garantie. In Reimen und Prosa werden humorvoll und hintergründig alltägliche Begebenheiten und Begegnungen nachgezeichnet und mit famosen Abbildungen illustriert. Auch dieser Band eignet sich wieder vortrefflich für jeden, der gerne einmal eine geeignete Kurzgeschichte oder einen passenden Reim bei einer Feier oder im Freundeskreis vortragen möchte. Aber auch der stille Genießer wird diesen in 12 Kapiteln aufgeteilten Band verschlingen und sich und seine Umwelt schmunzelnd wiederfinden. Lachen ist gesund. Mit der Lektüre dieses Bandes erhalten Sie sich nicht nur Ihren angeborenen Frohsinn, sondern vertreiben jede Art von Unbehagen.

Die im Kölsch nach den Schreibregeln der "Akademie för uns kölsche Sproch" verfassten Texte werden durch Fußnoten mit hochdeutschen Erläuterungen zum besseren Verständnis üppig angereichert. Des weiteren lassen sich durch die Ergänzung eines alphabetischen Registers alle über 230 Rüümcher un Verzällcher jederzeit leicht wiederfinden.

"Et mäht mich esu fruh, wann einer uns Kölsche Sproch nit nor sprich, sondern och opschriev, domet se nit ganz vergesse weed. Kölsche Wetzcher ov Kölsche Verzäll, dat es för mich jet Wunderbares; dat gitt mer tireck su e Heimatgeföhl un liet mi Hätz Luffsprüng maache. Dröm dun ich dat Boch hee vum Hans-Jürgen Jansen ärg begröße un dät ligge, dat et vill Lück lese un sich domet amüseere." (Hans Süper)



...weitere Bücher

Neueste CD ...

Kölle, ming Stadt
In Kürze erscheint meine neueste CD mit dem Titel: "Kölle, ming Stadt"!

Und der Titel ist Programm: es fängt sehnsüchtig an, mit einem Lied zum Träumen und zum Fingerschnippen. Ich erzähle über meine Gitarre, bedanke mich bei meinem tollen Publikum, nehme die Geschichte von Jan und Griet auf, berichte, was Willi Ostermann an sich selbst so schön fand und stecke "et Näsche en't Gläsche". Auch einige neuere, ungewohnte Töne befinden sich unter den insgesamt achtzehn Titeln, die natürlich alle in reinem Kölsch getextet sind.

Die ersten zehn CD-Vorbestellungen erhalten ein Exemplar mit einem signierten Liederheft. (Der Rechtsweg ist ausgeschlossen)

Hier ein kleiner Vorgeschmack: Jo, jo, jo



Vorbestellen können Sie die CD über das Kontaktformular direkt bei mir.




...weitere CDs

Meine Comics

 Meine Comics
...kennt Ihr schon die neuesten Abenteuer von Harry Döppe?

Für alle, die Harry Döppe noch nicht kennen:
Kölscher Ureinwohner, bereits in die Jahre gekommen, permanent zweiter Sieger, ...





...zu den Comics

Meine Artikel

Isabell
Wahre Begebenheiten aus dem historischen Köln ...

Kölner Schicksale und Anekdoten schaurig schön erzählt.

Veröffentlicht in verschiedenen Kölner Zeitschriften.





...zu den Artikeln


Impressum
Kontakt